Das Sicherheitsventil des Warmwasser-Boilers tropft, ist undicht.

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 3.6/5 12 Bewertungen
maskottchen-sos-zubehor-warmwasserboiler



Sie stellen fest, dass die Sicherheitsgruppe Ihres Warmwasserspeichers tropft, und dass häufig Wasser austritt. Wir werden Ihnen im Folgenden darstellen, was zu überprüfen ist, und wie Sie bei der Fehlersuche vorgehen sollten.

Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

Sicherheitshinweis:
Bevor Sie mit der Fehlersuche anfangen, trennen Sie Ihr Gerät vom Strom, indem Sie den Stecker herausziehen.
Es besteht die Gefahr eines Stromschlags.

Praktische Tipps:
Ihr Warmwasserboiler kann zwei verschiedene Arten von Störungen aufweisen: einen hydraulischen oder einen elektrischen Defekt. Hier geht es um ein Wasserleck an der Sicherheitsgruppe, es handelt sich also um einen hydraulischen Defekt. Wir werden Ihnen im Einzelnen darstellen, wie Sie bei der Fehlersuche vorgehen sollten.

Die Sicherheitsgruppe ist defekt

Die Sicherheitsgruppe ist defekt Wenn die Sicherheitsgruppe häufig tropft, dann ist sie sicherlich defekt. Die Sicherheitsgruppe ist mit einem Sicherheitsventil ausgestattet. Wenn im Kessel des Warmwasserspeichers zu großer Druck entsteht, dann schaltet sich das Sicherheitsventil ein, und lässt Wasser ab, um den Druck zu vermindern.

Tipps zur Pflege Ihres Geräts
: Sie müssen unbedingt mindestens einmal pro Monat den Schalthebel der Sicherheitsgruppe bewegen, damit sich dort im Inneren der Sicherheitsgruppe kein Kalk absetzt.

Es ist zu viel Druck auf dem Kessel

Es ist zu viel Druck auf dem Kessel Wie wir es Ihnen zuvor geschildert haben, löst sich das Sicherheitsventil der Sicherheitsgruppe aus, wenn es Probleme mit dem Kessel gibt. Es kann zum Beispiel vorkommen, dass die Temperatur im Kessel zu sehr ansteigt (wie bei einem Dampfgarer). Dann wird aus Sicherheitsgründen Wasser abgelassen, um den Druck zu mindern.
Wenn also Wasser tropft oder ausfließt, kann es daran liegen, dass die Temperatur im Kessel zu hoch ist. Daher muss als erstes die Temperatur des Thermostats tiefer eingestellt werden: zu diesem Zweck müssen Sie die Stromzufuhr zu Ihrem Gerät unterbrechen, und mit Hilfe eines Kreuzschlitz-Schraubenziehers die Schutzhaube abschrauben, die durch mehrere Schrauben befestigt ist. Auf diese Weise gelangen Sie an den Thermostat.
Drehen Sie einfach am Einstellknopf, um die gewünschte Temperatur einzustellen, und stellen Sie den Strom wieder an.

Der Druck auf den Rohrleitungen ist zu groß

Der Druck auf den Rohrleitungen ist zu groß Das Wasserleck an der Sicherheitsgruppe kann auch direkt auf die Wasserrohrleitungen zurückzuführen sein. Es kann vorkommen, dass die Rohrleitungen unter zu großem Druck stehen. Dies hat dann zur Folge, dass die Sicherheitsgruppe dem ausgeübten Druck nicht standhalten kann, und daher Wasser austreten lässt. Zur Lösung dieses Problems müssen Sie einen Klempner zu Rate ziehen, der einen Druckminderer einbauen wird.

Ich habe die Ursache des Defekts gefunden und mein Ersatzteil bestellt! Aber wie setze ich es ein?

Ich habe die Ursache des Defekts gefunden und mein Ersatzteil bestellt! Aber wie setze ich es ein?

Sie haben gerade die Ursache für den Defekt Ihres Gerätes identifiziert, das kompatible Ersatzteil bestellt, aber fragen sich nun, wie Sie das Teil korrekt einbauen?
rnBewahren Sie die Ruhe! Wir bieten Ihnen einen umfangreichen Katalog an Reparaturanleitungen, die Ihnen helfen werden, Ihre Selbstreparatur erfolgreich durchzuführen. Unsere Video-Tutorials finden Sie auf unserem YouTube-Kanal SOS Zubehör!

Entdecke unsere Reparaturanleitungen

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
    Top