Der Kaffee aus der Kaffeemaschine / Espressomaschine schmeckt nicht mehr

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 4/5 64 Bewertungen

Der Kaffee aus Ihrer Kaffeemaschine ist dünn, kalt und schmeckt nicht mehr. Wir werden Ihnen im Folgenden darstellen, welche Gründe dafür infrage kommen.

Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

Sicherheitshinweis:
Bevor Sie mit der Fehlersuche anfangen, trennen Sie Ihr Gerät vom Strom, indem Sie den Stecker herausziehen.
Es besteht die Gefahr eines Stromschlags.

Die Brüheinheit ist verkalkt

Die-Bruheinheit-ist-verkalktDie Brüheinheit stellt absolut automatisch ohne jedes menschliche Eingreifen ein heißes Getränk, nämlich Kaffee, her. Wenn sie verbrannt, verstopft oder verkalkt ist, kann sie nicht mehr richtig dicht schließen und es gelangt mehr Wasser als Kaffee in die Tasse. In diesem Fall kommt dünner Kaffee, der schlecht schmeckt, aus der Kaffeemaschine. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Espressomaschine regelmäßig zu entkalken und zu reinigen. Wenn sich trotz allem nichts ändert, müssen Sie sie notgedrungen ersetzen.

Der Regelthermostat ist ausgefallen

Der-Regelthermostat-ist-ausgefallenDer Regelthermostat schaltet das Heizelement ab, sobald das Wasser die geeignete Temperatur erreicht hat. Wenn er defekt ist, fließt nur lauwarmes Wasser, so dass sich das Wasser nicht richtig mit dem Kaffeepulver vermischen kann. Ihr Kaffee wird dünner als gewohnt. Dann müssen Sie den Regelthermostat ersetzen.

Der Temperaturfühler ist defekt

Der-Temperaturfuhler-ist-defektEinige Geräte sind mit einem Temperaturfühler ausgestattet. Dieser Fühler reguliert die Wassertemperatur, dient aber auch dazu, die Steuerplatine zu informieren, dass die gewünschte Temperatur erreicht ist. Wenn er defekt ist , fließt nur lauwarmes Wasser, so dass  sich das Wasser nicht richtig mit dem Kaffeepulver vermischen kann. Der Kaffee wird dünner als gewohnt. Wenn der Fühler defekt ist, müssen Sie ihn ersetzen.

Der Sicherheitsthermostat ist eingeschaltet

Der-Sicherheitsthermostat-ist-verstopftDer Sicherheitsthermostat trennt das Heizelement Ihrer Espressomaschine bei Überhitzung vom Strom. Eine solche Überhitzung ist meist auf Kalkablagerungen zurückzuführen, die das Heizrohr des Heizelements verstopfen. Überprüfen Sie die am Heizelement angeschlossenen Rohre auf Kalk und nehmen Sie bei Bedarf eine Entkalkung vor. Wenn der Thermostat beschädigt oder durch Kalk verstopft ist, fließt statt Kaffee kaltes Wasser aus dem Gerät.

Das Heizelement ist defekt

Der-Widerstand-ist-defektDas Heizelement erhitzt das Wasser, bevor es verteilt wird. Wenn esdefekt ist, kann es das Wasser nicht mehr erhitzen. Dann tritt statt Kaffee durchsichtiges und zudem noch kaltes Wasser aus dem Gerät aus. In diesem Fall müssen Sie wahrscheinlich das Heizelement Ihrer Kaffeemaschine ersetzen.

Die Steuerplatine ist defekt

Die-Platine-ist-defektDie Steuerplatine steuert sämtliche Funktionen Ihrer Espressomaschine (Einschalten, Pumpe, Heizelement, usw.). Wenn Sie bereits alle oben genannten Punkte überprüft haben und das Wasser immer noch nicht erhitzt wird, muss möglicherweise die Steuerplatine ersetzt werden. Sie können sie selbst ersetzen oder sich an einen von der Herstellerfirma zugelassenen Service-Techniker wenden.

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
    Top