Der Weinkühlschrank kühlt nicht mehr richtig.

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 3.7/5 9 Bewertungen
mascotte-sos-accessoire-cave-a-vin

Wenn man Gäste empfängt, ist es praktisch, eine gute Flasche Wein griffbereit zu haben und wohl temperiert servieren zu können. Weinkühlschränke gehören zunehmend zu unserem Alltag und können in der Wohnung installiert werden. Die Temperatur eines Weinkühlschranks sollte beständig zwischen 10°C und 14°C liegen. Mit der Zeit kann es allerdings zu Funktionsstörungen kommen, so dass Ihr Weinkühlschrank nicht mehr genügend Kälte erzeugt, um den Wein angemessen zu lagern. 

Wir erklären Ihnen, wie es dazu kommen kann, und was Sie dagegen unternehmen können.

Die Ursachen für eine Fehlfunktion können folgende sein:

Sicherheitshinweis 
Bevor Sie mit der Fehlersuche anfangen, trennen Sie Ihr Gerät vom Strom.
Es besteht die Gefahr eines Stromschlags. 
Tragen Sie ebenfalls Schutzhandschuhe, damit Sie sich nicht verletzen, wenn Sie das Gerät auseinandernehmen. 

Die türdichtung ist nicht mehr dicht

etancheite-joint-porte 

Die Türdichtung sorgt dafür, dass Ihr Weinkühlschrank gut abgedichtet ist. Die gewünschte Temperatur wird durch zwei Sensoren geregelt, wobei der eine sich im Inneren und der andere außerhalb des Weinkühlschranks befindet: wenn sich die Außentemperatur ändert, setzt sich der Abkühlungs- oder bzw. der Erwärmungsmechanismus in Gang, bis die gewünschte Temperatur dauerhaft erreicht wird. Wenn die Türdichtung beschädigt, gerissen oder verformt ist, erfolgt die gewünschte Regulierung zwischen Innen- und Außentemperatur nicht mehr. Wenn die Türdichtung defekt oder verschmutzt ist, schließt die Tür nicht mehr ordentlich. In allen Fällen empfiehlt es sich, die Türdichtung zu reinigen und bei Bedarf zu ersetzen.

Der thermostat ist falsch eigestellt

thermostat-mal-regle Wenn Sie einen Weinklimaschrank oder einen Weintemperierschrank mit mehreren Temperaturzonen (Lagertemperatur und Trinktemperatur) besitzen, kann der Thermostat eingestellt werden. Ist er analog, so reicht es aus, daran im Uhrzeigersinn zu drehen. Ist er digital, dann müssen Sie die gewünschte Zahl auf der Tastatur eingeben. Es empfiehlt sich, die Temperatur am Thermostat nicht dauernd zu ändern, damit das Aroma des Weins aufgrund der Temperaturschwankungen nicht beeinträchtigt wird.

Einen Thermostat für den Weinkühlschrank bestellen

Praktischer Tipp:
Um eine optimale Temperatur zu erreichen, stellen Sie ein Glas Wasser mit einem Thermometer 24 Stunden lang in den Weinkühlschrank. Je nachdem welche Temperatur angezeigt wird, stellen Sie nun den Thermostat auf eine Temperatur zwischen +10° und + 14°C ein. Wenn Ihr Thermostat manuell einstellbar ist, stellen Sie ihn schrittweise ein. Bei einem elektronischen Thermostat dürfen Sie sich nicht hundertprozentig auf die angezeigte Temperatur verlassen, da diese etwas von der tatsächlichen Temperatur abweichen kann. Wir empfehlen Ihnen, in diesem Fall die Temperatur mit einem anderen Thermometer zu messen.
Wussten Sie es?
Es werden häufig Weinklimaschränke für langfristige Lagerung mit Weintemperierschränken verwechselt! Ein Weinklimaschrank dient dazu, den Wein unter besten Voraussetzungen langfristig zu lagern, sei es nun Rotwein, Weißwein, Schaumwein, Sekt oder Champagner. Entgegen herkömmlicher Auffassungen ist die Lagertemperatur für Weißweine die gleiche wie für Rotweine, Roseweine und Sekt und liegt bei circa 12°C. Um die ideale Trinktemperatur zu erreichen, sollte eine Flasche Weißwein einige Stunden, bevor der Wein serviert wird, in den Kühlschrank gelegt werden. Ein Weintemperierschrank ist eher für die Gastronomie von Interesse, wo täglich eine große Anzahl von Weinflaschen serviert werden. Einige Geräte bieten mehrere Temperaturzonen, so dass verschiedene Weinsorten gelagert werden können, sei es nun, um den Wein reifen zu lassen, oder um ihn auf die richtige Trinktemperatur zu bringen, bevor er serviert wird.

Der Kompressor heizt und läuft ununterbrochen weiter

compresseur-chauffe-tourneDies ist eine kritische Lage: Ihr Weinklimaschrank erzeugt nicht mehr genügend Kälte, und der Kompressor läuft ununterbrochen weiter und wird dabei heiß. Dann ist höchstwahrscheinlich der Kompressor defekt. Denn wenn der Kompressor sich überhaupt nicht mehr abstellt, liegt es daran, dass der Thermostat dahingehend Anweisung gibt, da die gewünschte Temperatur nicht mehr erreicht wird. Höchstwahrscheinlich ist kein Kühlgas mehr im Kühlkreis vorhanden. Oftmals kann man das Gerät in einem solchen Fall nicht mehr reparieren. Ein defekter Kompressor kann ggf. ausgewechselt werden, dies ist aber sehr kostspielig. Seien Sie vorsichtig. Reparaturen am Kühlkreis oder am Kompressor müssen zwingend von einem zugelassenen Fachmann durgeführt werden.

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen