Auf der Glastür des Weinkühlschranks bildet sich Kondenswasser.

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 5/5 1 Bewertung
mascotte-sos-accessoire-cave-a-vinDer Weingenuss gehört zu unserem Lebensstil, und hat einen besonderen Platz in unserem Leben eingenommen. Daher ist ein Weinkühlschrank (auch Weinklimaschrank genannt) für Weinliebhaber besonders wertvoll. Wenn Sie Gäste empfangen, ist es ganz besonders praktisch, Ihre Lieblingsweine griffbereit zu haben!

Es werden viele verschiedene Modelle zum Kauf angeboten. Es gibt Modelle mit Glastür (zur Präsentation der Weinflaschen) und solche ohne Glastür. 
Die Modelle mit Glastür sind besonders beliebt, da sie in einem Wohnraum schicker und eleganter sind. Sie ermöglichen es, den Wein zur Schau zu stellen, so dass die Etiketten sichtbar sind. 
Entgegen herkömmlicher Auffassung schadet eine Glastür der richtigen Lagerung der Weinflaschen nicht (Gegenüber einem Weinkühlschrank mit Volltür liegt der Unterschied an Feuchtigkeitsgehalt nur bei circa 1%). 
Allerdings kommt es manchmal vor, dass in Weinkühlschränken zu viel Kondensation entsteht, und dies betrifft dann insbesondere die Modelle mit Glastür. Wie lässt sich das erklären, und was kann man dagegen unternehmen?

Sicherheitshinweis 
Bevor Sie mit der Fehlersuche anfangen, trennen Sie Ihr Gerät vom Strom.
Es besteht die Gefahr eines Stromschlags. 
Tragen Sie ebenfalls Schutzhandschuhe, damit Sie sich nicht verletzen, wenn Sie das Gerät auseinandernehmen. 

Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

Der thermostat ist defekt oder falsh eingestellt

thermostat-defectueux-mal-regle

Wenn der Thermostat defekt ist, wird die Temperatur des Weinkühlschranks nicht richtig reguliert, so dass der Wein unter ständigen Temperaturschwankungen leiden könnte. Es bildet sich dann entweder Reif oder Feuchtigkeit, was in beiden Fällen dazu führt, dass die Weinetiketten beschädigt werden und sich ablösen. Seien Sie vorsichtig! Sie dürfen nicht zu oft am Thermostat drehen, um die Temperatur zu ändern, damit der Wein nicht verdirbt, was durch häufige Temperaturveränderungen hervorgerufen werden könnte.

Wenn Ihr Thermostat mit der Hand eingestellt wird, müssen Sie ihn nach und nach umstellen. Bei einem elektronischen Thermostat können Sie sich nicht hundertprozentig auf die angezeigte Temperatur verlassen, da sie nicht unbedingt mit der Wirklichkeit übereinstimmt. Es empfiehlt sich daher, die Temperatur mit einem anderen Thermometer zu überprüfen.

Einen Thermostat für den Weinkühlschrank bestellen

Praktischer Tipp:
Stellen Sie ein Thermometer in einem Glas Wasser 24 Stunden lang in den Weinkühlschrank, wenn Sie eine optimale Temperatur erreichen möchten. Je nachdem, welche Temperatur angezeigt wird, stellen Sie den Thermostat so ein, dass eine Temperatur zwischen +10° à + 14°C erreicht wird.

Die luftfeuchtigkeit im weinkühlschrank ist zu hosh

taux-humidite-cave-a-vin-trop-eleveEine zu hohe Luftfeuchtigkeit innerhalb des Weinkühlschranks schadet der Lagerung der Weinflaschen nicht. Allerdings kann es vorkommen, dass die Weinetiketten dadurch beschädigt werden und sich von den Weinflaschen ablösen. Ein Luftentfeuchter kann dafür sorgen, dass Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Weinkühlschrank besser steuern. Diese Vorrichtung eignet sich ganz besonders für kleine geschlossene Räume. Achten Sie aber darauf, dass nicht das Gegenteil erreicht wird: wenn die Luft in Ihrem Gerät zu trocken wird, würde dies der Lagerung Ihrer Weinflaschen schaden.

Die türdichtung ist beschädigt

joint-de-porte-dechire-abime Wenn sich die Tür nicht mehr vollständig schließen lässt, ist der Weinkühlschrank nicht hermetisch abgedichtet. Dies kann zum Beispiel daran liegen, dass die Türdichtung gerissen ist oder nicht mehr richtig anliegt. Dies bedingt, dass die Regulierung von Innen- und Außentemperatur nicht mehr zufriedenstellend erfolgen kann. Wenn die Dichtung defekt oder verschmutzt ist, kann dies ebenfalls zur Folge haben, dass die Tür nicht mehr richtig schließt. In beiden Fällen empfiehlt es sich, die Türdichtung zu reinigen bzw. zu ersetzen.

Der kohlfilter muss gewechselt werd

filtre-charbon-defectueuxDie Gerüche unserer täglichen Umgebung Reinigungsmittel, Parfum, usw.) sind oft nicht wahrnehmbar, können aber der Qualität des Weins schaden. Der Aktivkohlefilter sorgt dafür, dass keine Gerüche in den Weinkühlschrank eindringen. Mit der Zeit dringen solche Gerüche durch den Korkzapfen der Flaschen, und beeinträchtigen das Bouquet des Weins. Im oberen Teil der Wand befindet sich eine Öffnung: es handelt sich um die obere Belüftungsöffnung des Geräts.  Dort befindet sich ein Rohr, das schmaler als die Belüftungsöffnung ist. Dieses Rohr enthält Aktivkohle und ist an beiden Enden mit einer Verwindung geschlossen, die luftdurchlässig ist. Aktivkohle weist eine hochporöse Struktur auf, so dass die Luft, die in den Weinkühlschrank eindringt, gereinigt wird, da der Filter schädliche Moleküle aufsaugt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie den Filter regelmäßig auswechseln. Es empfiehlt sich, den Filter alle 12 bis 18 Monate zu wechseln, je nachdem wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist. Neuere Weinkühlschränke sind mit einem Zähler ausgestattet, der nach 365 Tagen aufleuchtet, und der zurückgesetzt werden muss nach jedem Wechseln des Filters.

Einen Kohlefilter für den Weinkühlschrank bestellen

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen