Mein Gasherd rußt und schwärzt die Töpfe

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 4.3/5 3 Bewertungen

Es kann vorkommen, dass Ihre Töpfe und Pfannen geschwärzt sind, nachdem sie zum Erwärmen oder Kochen von Speisen auf Ihrer Gaskochplatte benutzt wurden. Die beiden dafür möglichen Ursachen sind eng miteinander verbunden. Es liegt an der Qualität der Flamme, die wiederum vom Luft- und Gasgemisch am Brenner abhängt. Wenn der Gasherd rußt, liegt dies an einer einer unvollständigen Verbrennung, die wiederum auf mangelnden Sauerstoff zurückzuführen ist.

Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

Sicherheitshinweis:
Bevor Sie mit der Fehlersuche anfangen und gewisse Teile Ihres Geräts abmontieren, müssen Sie unbedingt Ihr Gerät vom Strom trennen, und den Gashahn für die Gaszufuhr zudrehen.
Sonst könnten Sie einen Stromschlag oder eine Gasvergiftung erleiden.
Tragen Sie ebenfalls Schutzhandschuhe, damit Sie sich nicht verletzen.

Der Lufteinlass des Brenners ist falsch eingestellt

der-lufteinlass-des-brenners-ist-falsch-eingestellt Die erste Ursache, durch die sich erklären lässt, dass die Flammen Ihres Kochfelds Pfannen und anderes Kochgeschirr schwärzen, ist eine schlechte Einstellung des Lufteinlasses am Brenner.
Bei Gaskochfeldern, deren Brenner einen einstellbaren Lufteinlass haben, ist ein Luft-Einstellring vorhanden. Zur Regelung der Luftzufuhr wird der Abstand zwischen der Düse und dem Luft-Einstellring (auf der Skizze mit grauer Farbe gekennzeichnet) geändert. Dadurch wird die Öffnung für den Lufteingang dem gewünschten Luftstrom angepasst.
Töpfe und Pfannen werden schwarz, wenn nicht genug Luft vorhanden ist. Die Flamme ist dann lang gestreckt und schwach. Sie flackert, ist orangefarben oder in den schlimmsten Fällen sogar gelb. Stellen Sie die Düse so ein, dass die Luftzufuhr erhöht wird und eine bessere Flamme entsteht.

Die Düsen sind für die Gas-Sorte nicht geeignet

Die Düsen sind für die Gas-Sorte nicht geeignet Es kann vorkommen, dass die Flammen Ihres Gaskochfelds Pfannen und Töpfe deshalb schwärzen, weil die Düsen nicht an die verwendete Gas-Sorte angepasst sind.
Auch wenn dafür nicht der eigentliche Lufteinlass verantwortlich ist, ist das Problem so ähnlich gelagert wie zuvor. Wenn die Pfannen schwarz werden, liegt es daran, dass durch falsch eingestellte Düsen zu viel Gas zugeführt wird und daher ein falsches Gas- und Luftgemisch erzeugt wird. Wie zuvor ist die Flamme lang gestreckt, schwach, flackert und hat eine orangefarbene oder sogar gelbe Färbung.
In diesem Fall haben Sie Düsen für Erdgas (von der Stadt), die einen zu großen Öffnungsdurchmesser haben. Sie müssen gegen Düsen ausgetauscht werden, die für Butan- oder Propangas (aus Flaschen) geeignet sind, und die einen kleineren Öffnungsdurchmesser für eine niedrigere Gaszufuhr haben.

Praktische Tipps
Wenn Ihre Flamme stabil ist, können Sie davon ausgehen, dass keine Gefahr besteht, dass Pfannen und Töpfe geschwärzt werden. Sie sollte außerdem nur wenig Geräusche erzeugen und kein Gas und keinen Rauch abgeben. Bei einer guten Flamme weist außerdem der mittlere Flammenkegel eine Färbung in leuchtendem Blau auf.

Wie ersetzt man die Gas-Injektoren eines Gasherds oder eines Gaskochfelds?

Gas-Injektoren für den Gasherd kaufen

Ich habe die Ursache des Defekts gefunden und mein Ersatzteil bestellt! Aber wie setze ich es ein?

Ich habe die Ursache des Defekts gefunden und mein Ersatzteil bestellt! Aber wie setze ich es ein?

Sie haben gerade die Ursache für den Defekt Ihres Gerätes identifiziert, das kompatible Ersatzteil bestellt, aber fragen sich nun, wie Sie das Teil korrekt einbauen?
rnBewahren Sie die Ruhe! Wir bieten Ihnen einen umfangreichen Katalog an Reparaturanleitungen, die Ihnen helfen werden, Ihre Selbstreparatur erfolgreich durchzuführen. Unsere Video-Tutorials finden Sie auf unserem YouTube-Kanal SOS Zubehör!

Entdecke unsere Reparaturanleitungen

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
    Top