Das Glaskeramik-Kochfeld ist gesprungen, hat Risse oder Flecken.

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 3.3/5 3 Bewertungen

Ihr Glaskeramik-Kochfeld ist gesprungen? Je nachdem, wo sich die Risse befinden, kann es dafür verschiedene Ursachen geben. Wir werden Ihnen im Folgenden darstellen, woran es liegen kann, wenn auf dem Ceranfeld Risse oder Flecken entstehen.

Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

Sicherheitshinweis:
Bevor Sie mit der Fehlersuche anfangen und gewisse Teile Ihres Geräts abmontieren, müssen Sie unbedingt Ihr Gerät vom Strom trennen. Sonst könnten Sie einen Stromschlag erleiden.
Tragen Sie ebenfalls Schutzhandschuhe, damit Sie sich nicht verletzen.

Der Einbau ist unpassend

Der Einbau ist unpassend Wenn der vorgesehene Platz im Arbeitsfeld zu klein bemessen wurde, wird Druck auf das Kochfeld ausgeübt, dadurch dass es eingeklemmt ist. Die erzeugte Hitze sowie der Platzmangel werden dazu führen, dass die Glaskeramik-Oberfläche zerspringt. Wenn Sie Risse entdecken, müssen Sie nochmals in der Montageanleitung des Herstellers nachlesen, wie der Einbau der Kochplatte erfolgen muss.

Die Kochplatte hat einen Aufprall erlitten

Die Kochplatte hat einen schweren Schock erlitten Wenn Ihre Kochplatte verschiedene Risse aufweist, die an einem Punkt zusammenlaufen, ist es sehr wahrscheinlich, dass ein schwerer Gegenstand wie zum Beispiel ein Kochtopf auf die Kochfläche geprallt ist. Es kann auch vorkommen, dass ein Glasbehälter auf die Glaskeramik-Oberfläche gefallen ist, was genauso ärgerlich ist. Manchmal zerbricht das Glas, ohne dass ein unmittelbarer Aufprall dafür zugrunde liegt. Das für hohe Temperaturen geeignete Glas ist widerstandsfähig. Wenn es aber zu einem Aufprall gekommen ist, wirkt dies noch einige Tage nach. Nach einigen Kochvorgängen zerbricht das Glas dann aufgrund der wiederholten Erhitzung. Es ist also zu vermeiden, dass Gegenstände auf die Glaskeramik-Kochplatte fallen.

Die Kochplatte wurde verkratzt

Die Kochplatte wurde verkratzt Sie entdecken eine Art von Riss, der nicht von einem Ende zum anderen führt? Ein Riss kann nicht einige Zentimeter lang sein, und dann plötzlich mitten im Glas aufhören. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich eher um einen tiefen Kratzer handelt. Diese Kratzer entstehen häufig dadurch, dass beschädigte Töpfe benutzt wurden.

Klebende Stoffe wurde nicht gesäubert

Klebende Stoffe wurde nicht gesäubert Ein Stück Glas ist von der Glaskeramik-Oberfläche der Kochplatte abgebrochen? Dies kommt vor, wenn beim Kochen etwas übergelaufen ist, und Zucker oder ähnliches auf der Kochplatte kleben bleiben. Wenn Zucker oder andere Nahrungsmittel kalt werden, heften sie an der Kochplatte und am Topfboden. Wenn Sie den Topf dann von der Kochfläche nehmen, kann es passieren, dass ein Stück Glas abbricht. Sie müssen daher zurückbleibende Essensreste entfernen, bevor sie abkühlen.
Bitte beachten Sie Folgendes: Wenn Ihr Kochtopf an der Glaskeramik-Kochplatte heftet und kleben bleibt, dürfen Sie nur nicht daran ziehen. Stellen Sie die Platte an, und drehen Sie vorsichtig den Topf von links nach rechts, um ihn von der Kochplatte zu lösen.

Die Kochplatte hat Flecken unter der Glaskeramik-Oberfläche

Die Kochplatte hat Flecken unter der Glaskeramik-Oberfläche Sie besitzen eine Glaskeramik-Kochplatte mit Strahlungsheizkörper oder ein Induktionskochfeld, und entdecken Flecken unter der Glas-Oberfläche? Es ist fast unmöglich, dass sich Wasser oder Fett unter dem Glas absetzen. Die Flecken befinden sich auf dem Glas, sind aber so fein, dass der trügerische Effekt entsteht, der Flecken sei unter dem Glas. Sie können die Spuren mit Hilfe einer Rasierklinge beseitigen oder mit einem Schaber, der spezifisch für Glaskeramik-Oberflächen geeignet ist. Positionieren Sie die Klinge auf 45° und kratzen Sie den Flecken ab, bis er verschwindet.

Die Kochplatte ist zu fest angebracht

Die Kochplatte ist zu fest angebracht Wenn Ihre Kochplatte mit Befestigungsschrauben angebracht ist, dürfen diese nicht zu fest angezogen werden, damit das Glas nicht zu sehr an der Arbeitsfläche heftet, ohne dass ein gewisser Spielraum vorhanden ist. Manchmal verformt sich die Arbeitsfläche: die Glaskochplatte wird dadurch beeinträchtigt, und das Glas kann auf diese Weise zerspringen.

Die Kochplatte heizt zur sehr auf

Die Kochplatte heizt zur sehr auf Dies kann vorkommen, wenn der Thermostat, der die Überhitzung verhindern soll, beschädigt ist. Wenn das Glas zu sehr erhitzt wird, kann sogar ein Schmelzpunkt entstehen, der zu einer besonderen Art von Bruch führt, meistens im inneren Teil der Kochzone.
In diesem Fall müssen zwingend die betreffende Kochzone und der Temperaturbegrenzer ersetzt werden, bevor die Glaskeramik-Oberfläche ausgewechselt wird.

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen