Das Induktionskochfeld heizt nicht (Essen wird nicht heiß)

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 4.4/5 9 Bewertungen

Das Induktions-Kochfeld wird nicht heiß? Die Speisen werden nicht genügend gekocht oder aufgewärmt? Wir werden Ihnen im Folgenden schildern, woran es liegen kann, wenn der Induktionsherd nicht mehr genug heizt.

Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

Sicherheitshinweis:
Bevor Sie mit der Fehlersuche anfangen und gewisse Teile Ihres Geräts abmontieren, müssen Sie unbedingt Ihr Gerät vom Strom trennen.
Sonst könnten Sie einen Stromschlag erleiden.
Tragen Sie ebenfalls Schutzhandschuhe, damit Sie sich nicht verletzen.

Das verwendete Kochgeschirr ist ungeeignet

Das verwendete Kochgeschirr ist ungeeignet Vielleicht eignen sich Ihre Töpfe und Pfannen nicht für ein Induktions-Kochfeld. Töpfe und Pfannen aus Alu-Guss funktionieren nicht. Sie sollten vorzugsweise Töpfe aus Gusseisen oder aus emailliertem Stahl benutzen. Der Topfboden muss aus magnetisch leitendem (ferromagnetischem) Material sein: auf diese Weise erkennt das Induktions-Kochfeld das Kochgeschirr und wird dann das im Kochgeschirr enthaltene Eisen aufheizen.

Praktischer Tipp
Um zu testen, ob sich Ihr Kochgeschirr für ein Induktions-Kochfeld eignet, sollten Sie den Boden des Kochtopfes mit einem Magneten berühren. Wenn der Magnet kleben bleibt, dann ist Ihr Kochgeschirr geeignet.

Bitte beachten Sie Folgendes: Manche Kochplatten sind empfindlicher als andere, und es ist manchmal notwendig, mehrere Arten von Töpfen zu testen, bevor Sie denjenigen finden, der am besten zu Ihrem Induktions-Kochfeld passt.

Die Leistung des Induktions-Kochfelds reicht nicht

Die Leistung des Induktions-Kochfelds ist nicht ausreichend Die Leistung eines Induktions-Kochfelds hängt davon ab, wieviele Leistungsplatinen vorhanden sind: die verschiedenen Kochzonen eines Kochfelds können unabhängig voneinander funktionieren (das heißt mit maximaler Leistung), wenn jede Kochzone ihre eigene Leistungsplatine besitzt.
Bei manchen Kochfeldern funktionieren die Kochzonen parallel; dies bedeutet, dass es nur eine Leistungsplatine für zwei Kochzonen gibt. Wenn Sie dann eine Kochzone auf maximale Leistung einstellen, kann die andere Kochzone nicht die gleiche Leistung erbringen.
Es gibt auch andere Kochfelder, die in voller Übereinstimmung miteinander funktionieren: alle Kochzonen sind mit einer einzigen Steuerplatine verbunden, und daher kann nur eine Kochzone auf maximaler Leistung funktionieren.

Eine Steuerplatine für mein Induktions-Kochfeld kaufen

Das Kochfeld ist falsch eingestellt

Das Kochfeld ist falsch konfiguriert Manche Induktions-Kochfelder können programmiert werden, um mit 2 500 W (16 Ampere) bis 7 200 W zu funktionieren. Wenn sich Ihr Kochfeld zu wenig erwärmt, ist es vielleicht auf eine zu niedrige Stromstärke eingestellt. Um festzustellen auf welche Leistung Ihr Kochfeld eingestellt wurde, und dies ggf. zu ändern, müssen Sie sich die Bedienungsanleitung durchlesen.

Die elektrische Anlage ist nicht konform

Ihre elektrische Anlage ist nicht konform Um optimal zu funktionieren, muss die Stromzufuhr für Ihr Induktions-Kochfeld die richtige sein, dies bedeutet, dass die Spannung 230 Volt betragen muss. Manche Kochfelder können mit einer zu niedrigen Spannung – unter 210 Volt- nicht dementsprechend funktionieren, und werden sich dann nur schwach erwärmen. Dieses Problem der elektrischen Spannung tritt meistens im Winter auf, da das Stromnetz aufgrund der Beheizung der Wohnungen sehr beansprucht wird, wodurch die Spannung sinkt.
Sie haben die Möglichkeit, die Stromspannung mit einem Multimeter in Voltmeter-Einstellung zu prüfen. Die Spannung kann an jeder Steckdose Ihrer Küche gemessen werden (vorzugsweise während der Malzeiten). Stellen Sie mehrere Kochtöpfe auf das Induktions-Kochfeld und stellen Sie die Kochzonen an. Wenn die Spannung sinkt, und ungefähr auf 210 Volt oder darunter steht, haben Sie die Erklärung dafür, dass Ihr Induktions-Kochfeld nicht genug aufheizt. Sie müssen sich in diesem Fall an Ihren Stromanbieter wenden.

Die elektrische Klemmleiste ist nicht fest genug angezogen

Die elektrische Klemmleiste ist nicht fest genug angezogen Es kann passieren, dass die elektrische Klemmleiste oder die Wandsteckdose nicht fest angezogen ist, so dass das Kochfeld nur teilweise funktioniert. Sie müssen dann alle -sichtbaren- Schrauben des Anschlusses fest anziehen, und einen neuen Versuch starten.
Wenn Ihr Kochfeld neu ist, und nur zwei Kochzonen (von vieren) funktionieren, sollten Sie die Verkabelung mithilfe Ihrer Montageanleitung überprüfen. Vielleicht wurden die Kabel falsch angeschlossen.

Praktischer Tipp
Sie sollten niemals nur eine Kochzone benutzen, sondern alle Kochzonen abwechselnd. Wenn Sie nämlich nur eine Kochzone benutzen, nutzt sich die Wicklung dieser Kochzone aufgrund der sehr häufigen Erhitzung ab.

Die Steuerplatine ist defekt

Die Steuerplatine ist defekt Die Steuerplatine wird während des Kochvorgangs stark beansprucht. Wenn sie nachlässt, zeigt das Kochfeld einen Fehlercode an, und wird sich nur noch schwach erwärmen, so dass die Töpfe nicht mehr warm werden. Wenn Sie Zweifel haben, sollten Sie sich an einen Service-Techniker wenden.

Eine Steuerplatine für das Kochfeld kaufen

Ich habe die Ursache des Defekts gefunden und mein Ersatzteil bestellt! Aber wie setze ich es ein?

Ich habe die Ursache des Defekts gefunden und mein Ersatzteil bestellt! Aber wie setze ich es ein?

Sie haben gerade die Ursache für den Defekt Ihres Gerätes identifiziert, das kompatible Ersatzteil bestellt, aber fragen sich nun, wie Sie das Teil korrekt einbauen?
rnBewahren Sie die Ruhe! Wir bieten Ihnen einen umfangreichen Katalog an Reparaturanleitungen, die Ihnen helfen werden, Ihre Selbstreparatur erfolgreich durchzuführen. Unsere Video-Tutorials finden Sie auf unserem YouTube-Kanal SOS Zubehör!

Entdecke unsere Reparaturanleitungen

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
    Top