Die Pyrolyse-Funktion (Selbstreinigung) funktioniert nicht mehr.

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 3.9/5 47 Bewertungen

Ihr Backofen ist voller Fett. Aber leider funktioniert die Pyrolyse oder Selbstreinigung Ihres Backofens nicht mehr. Wir werden Ihnen dabei helfen, diese Störung zu beheben und Ihnen alle nützlichen Tipps verraten.

Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

Sicherheitshinweis:
Bevor Sie mit der Fehlersuche anfangen, trennen Sie Ihr Gerät vom Strom, indem Sie den Stecker herausziehen.
Es besteht die Gefahr eines Stromschlags.

Der Backofen ist falsch programmiert

Falsche-ProgrammierungDie Programmierung ist wichtig, da sie dem Ofen meldet, wie lange die Reinigung zu dauern hat. Im Laufe des PYROLYSE-Programms erreicht die Temperatur im Ofen 500°C und leitet so den Pyrolyse-Vorgang ein, bei dem die Lebensmittelreste verkohlt werden. Sie sollten das für Ihren Ofen geeignete Programm wählen. Sie haben die Wahl zwischen dem Sparprogramm (ECO) mit ca. 1 Stunde, dem normalen Programm mit ca. 1 Stunde und 30 Minuten und dem Intensivprogramm mit ca. 2 Stunden Laufzeit. Je länger die Laufzeit, desto überzeugender das Ergebnis! Ein guter Trick besteht darin, die Pyrolyse unmittelbar nach dem Zubereiten eines Gerichts zu starten, da Sie so Energie sparen.

Die katalytischen Platten sind abgenutzt

Die-katalytischen-Platten-sind-abgenutztÖfen mit Katalysefunktion sind mit katalytischen Innenwänden ausgestattet. Solche Wände absorbieren und eliminieren Fettspritzer. Damit dieser Vorgang richtig funktioniert, muss der Ofen für mindestens für 1 Stunde eine Temperatur von 200°C erreichen. Beachten Sie, dass die Wände eine Lebensdauer von ungefähr 5 Jahren haben, und ersetzen Sie sie rechtzeitig. Durch die Abnutzung werden sie dunkler und absorbieren das Fett nicht mehr richtig.

Es hat sich Fett abgelagert

Fettansammlungen-vermeidenWenn sich das Fett über längere Zeit im Ofen und auf der Türscheibe ansammelt, verkohlt es nach einigen Kochgängen und ist auch nach der Pyrolyse nur schwer zu entfernen. Wenn die Selbstreinigung nicht mehr geht, verwenden Sie wirkungsvollere Spezialprodukte für Öfen.

Das Türschloss ist defekt

Das-Turschloss-ist-defektDas Türschloss dient dem Zweck, die Tür bei der Pyrolyse zu verriegeln und zeigt an, ob die Tür offen oder geschlossen ist. Wenn der Schlossriegel verbogen, gebrochen oder verschoben ist und daher die Tür nicht berührt oder einfach defekt ist, kann das Gerät 230°C nicht überschreiten und so auch keine Pyrolyse durchführen. Überprüfen Sie den allgemeinen Zustand des Schlossriegels und kontrollieren Sie, ob sich die Tür bei eingeschalteter Pyrolyse-Funktion öffnen lässt. Wenn Sie die Tür öffnen können, liegt das Problem wahrscheinlich beim Schloss. Es befindet sich im Allgemeinen hinter der Bedienblende.

Der Sicherheitsthermostat ist ausgefallen

Der-Sicherheitsthermostat-ist-ausgefallenDer Sicherheitsthermostat verhindert eine Überhitzung Ihres Backofens. Wenn er ausfällt oder eine Überhitzung meldet, funktioniert die Pyrolyse nicht. Der Sicherheitsthermostat kann sich aus folgenden Gründen auslösen: der Kühlventilator, der Thermostat oder der Temperaturfühler sind defekt. Einige dieser Teile können durch Betätigen eines kleinen Knopfes auf der Oberseite des Thermostats oder durch Einführen einer Büroklammer in das kleine Loch in der Mitte zurückgesetzt werden. Zur Überprüfung nehmen Sie ein Multimeter in Ohmmeter-Einstellung zur Hand und platzieren Sie die beiden Enden des Testgeräts auf die Anschlüsse des Thermostats. Es muss Durchgang bestehen.

Der Kühlventilator ist beschädigt

Der-Kuhlventilator-ist-beschadigtDer Kühlventilator befindet sich meist oben in Ihrem Ofen. Er dient zum Abkühlen des ganzen Ofens. Wenn er beschädigt ist und sich nicht mehr dreht, wird die Pyrolyse abgekürzt, da sich das Gerät zu stark erhitzt.

Einen Kühlventilator für den Backofen kaufen

Der Temperaturfühler ist defekt

Der-Temperaturfuhler-ist-defektDer Temperaturfühler teilt der Steuerplatine mit, ob die eingestellte Temperatur erreicht wurde oder nicht. Wenn er defekt ist, stuft er die Temperatur zu hoch ein. In diesem Fall stoppt Ihr Ofen die Pyrolyse, verriegelt die Tür und zeigt Ihnen möglicherweise einen Fehlercode an. Ein neuer Temperaturfühler steht im Allgemeinen und je nach Marke bei Umgebungstemperatur ungefähr auf 535 Ohm. Sie können ihn mit einem Multimeter in Ohmmeter-Einstellung testen.

Wie wird der Temperaturfühler eines Backofens getestet?

Die Heizelemente sind defekt

Die-Widerstande-sind-defektDie Heizwiderstände werden bei der Pyrolyse stark beansprucht. Wenn einer von ihnen defekt ist, kann die Temperatur nicht ausreichend ansteigen und es findet keine Selbstreinigung statt. Sie können alle Heizwiderstände Ihres Ofens mit einem Multimeter in Ohmmeter-Einstellung testen und dabei den Durchgang prüfen.

Wie ersetzt man den oberen Heizwiderstand eines Backofens?

Wie ersetzt man den unteren Heizwiderstand eines Backofens?

Wie ersetzt man den Heißluft-Widerstand eines Backofens?

Einen Kreiswiderstand für den Backofen kaufen

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen