Die Mikrowelle macht Geräusche

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 3.7/5 60 Bewertungen

Ihre Mikrowelle macht plötzlich komische Geräusche, oder ist lauter als sonst?

Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

Warnung beim Testen oder Reparieren einer Mikrowelle:
Wir raten Ihnen zu höchster Vorsicht im Umgang mit einer Mikrowelle.
Die Mikrowelle ist ein Gerät, das tödliche Stromschläge verursachen kann. 
Benutzen Sie niemals ein Multimeter, solange das Gerät nicht vom Strom getrennt wurde bzw. solange Sie den Netzstecker nicht herausgezogen haben. Das Testgerät würde höchstwahrscheinlich eine zu hohe elektrische Spannung nicht abhalten, sei es auf Ebene des Magnetrons, des Transformators oder des Kondensators.
Auch nachdem der Kondensator vom Strom getrennt wurde, erzeugt er weiterhin elektrische Entladungen von hoher Intensität.
Es empfiehlt sich, die Mikrowelle erst dann auseinanderzubauen, wenn sie mindestens einen Tag lang vollständig entladen konnte.
Benutzen Sie beim Abmontieren eine Abisolierzange, um den Kondensator kurzzuschließen, selbstverständlich nur dann, wenn die Mikrowelle vom Strom getrennt ist.
Wir empfehlen Ihnen ebenfalls, isolierende Schutzhandschuhe zu tragen.
Anlässlich der Reparatur einer Mikrowelle ist höchste Vorsicht geboten und müssen alle Sicherheitsvorschriften eingehalten werden. Die Firma SOS Accessoire SAS haftet nicht für Unfälle, die sich anlässlich der Reparatur einer Mikrowelle ereignen könnten.

Der Drehteller ist beschädigt

micro-ondes-plateau-tournantAuf dem Drehteller  befinden sich die Speisen, die Sie in Ihrer Mikrowelle aufwärmen möchten. Wenn Sie ein Quietschen oder Knirschen hören, sollten Sie das Kreuzstück unter Ihrem Drehteller überprüfen. Es kommt häufig vor, dass dieses Kreuzstück verklebt oder beschädigt ist. Dann müssen Sie es ersetzen.

Ein drehteller für die mikrowelle  

Der Motor des Drehtellers ist defekt

micro-ondes-moteur-plateau-tournantDer Motor des Drehtellers sorgt dafür, dass die Gerichte einheitlich gekocht oder aufgewärmt werden, indem sich der Drehteller dreht. Wenn der Motor defekt ist, werden die Wellen nicht mehr ordentlich verteilt. Sie werden ebenfalls ein Quietschen oder Knirschen hören. Sie können den Motor mit Hilfe eines Multimeters in Voltmeter-Einstellung überprüfen. Platzieren Sie die beiden Messspitzen des Testgeräts auf die Anschlussklemmen des Motors, um zu prüfen, ob Sie eine Spannung von 230 Volt messen. Wenn der Motor defekt ist, müssen Sie ihn auswechseln. Zuvor lesen Sie aber unbedingt die Sicherheitsvorschriften durch, die oben angegeben wurden, da Fehlmanipulationen lebensgefährlich sind.

Ein motor drehteller für die mikrowelle 

Der Ventilator (Lüfter) macht Geräusche

micro-ondes-ventilateur-de-refroidissementDer Kühlungsventilator sorgt dafür, dass die Mikrowelle nicht überhitzt. Er befindet sich unter dem Metallgehäuse, und dient der Abkühlung des Magnetrons. Aufgrund von Verschleißerscheinungen kann es vorkommen, dass der Ventilator nicht mehr stabil ist, und geräuschvoll wird. In diesem Fall muss er ersetzt werden.

Die Hochspannungsdiode funktioniert nicht mehr

micro-ondes-diode-haute-tensionDie Hochspannungsdiode sorgt dafür, dass das Magnetron ordnungsgemäß funktioniert. Wenn sie nicht mehr richtig funktioniert, hört man ein dumpfes Geräusch. Sie können die Spannung mit einem Multimeter in Ohmmeter-Einstellung überprüfen. Montieren Sie das Gehäuse Ihrer Mikrowelle ab, und machen Sie die Diode ausfindig: diese ist einerseits mit dem Kondensator, andererseits mit dem Gehäuse der Mikrowelle verbunden. Bevor Sie mit dem Test beginnen, beachten Sie bitte alle zu Beginn dargestellten Sicherheitsvorschriften, damit Sie sich nicht in Lebensgefahr bringen. Dann trennen Sie alle Anschlüsse, und platzieren Sie die Messspitzen des Testgeräts auf die Anschlussklemmen der Diode. Wenn Durchgang besteht, bedeutet dies, dass die Diode nicht mehr funktioniert und ersetzt werden muss.

Der Hochvoltkondensator ist defekt

micro-ondes-condensateur-electriqueDer Hochvoltkondensator (Spannungsverdoppler) wird mit Strom (2200 Volt) aus dem Hochspannungstransformator durchlaufen und gibt den Strom an das Magnetron der Mikrowelle weiter. Wenn der Kondensator defekt ist, empfehlen wir Ihnen, die Mikrowelle nicht mehr zu benutzen, solange der Kondensator nicht repariert ist. Versuchen Sie auf keinen Fall, Ihren Kondensator zu testen; das Multimeter würde dies nicht aushalten. Sie riskieren einen Stromschlag, und würden sich in Lebensgefahr begeben. Beachten Sie alle Sicherheitsvorschriften.

Das Magnetron ist defekt

micro-ondes-magnetron-ondes-electromagnetiquesWenn das Magnetron defekt ist, werden Ihre Speisen nicht mehr richtig aufgewärmt. Das Magnetron wird geräuschvoll, und wird sicherlich die Sicherung des Geräts auslösen. Um den Fehler zu finden, muss der elektrische Widerstand des Magnetrons mit einem Messgerät getestet werden. Beachten Sie dabei die oben angegebenen Sicherheitsvorschriften, da Sie sich andernfalls in Lebensgefahr begeben würden. Bevor Sie zu messen beginnen, muss das Multimeter auf Ohmmeter-Einstellung stehen. Dann trennen Sie alle Anschlüsse des Magnetrons, und platzieren Sie jede Messspitze des Multimeters auf die Anschlussklemmen des Magnetrons. Wenn ein an Null grenzender Wert angezeigt wird, bedeutet dies, dass das Magnetron ordentlich funktioniert, und mit der Panne nichts zu tun hat. Wenn Sie keinen Wert bzw. einen Nullwert erhalten (das Multimeter reagiert überhaupt nicht), bedeutet dies, dass das Magnetron nicht mehr funktioniert, und dass es ersetzt werden muss. Es kommt vor, dass das Magnetron schlecht isoliert ist. Um dies zu prüfen, platzieren Sie die Messspitzen des Testgeräts zwischen die Anschlussklemmen des Magnetrons und das Gehäuse: wenn ein Wert angezeigt wird, muss das Magnetron ersetzt werden. Testen Sie Ihr Gerät auf keinen Fall, solange Sie es nicht vom Strom getrennt haben, Sie würden dabei einen Stromschlag erleiden.

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
    Top