Die Waschmaschine macht Flecken auf die Kleidung.

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 3.7/5 66 Bewertungen

Die Waschmaschine macht Flecken auf die Kleidung? Wenn Sie die Wäsche aus der Waschmaschine holen, entdecken Sie, dass einige Wäschestücke Flecken haben?

Es kommen für diese Störung folgende Ursachen in Betracht:

Sicherheitshinweis:
Bevor Sie mit der Fehlersuche anfangen, trennen Sie Ihr Gerät vom Strom, indem Sie den Stecker herausziehen.
Es besteht die Gefahr eines Stromschlags.

Es ist zu viel Wäsche in der Waschmaschine

Es-ist-zu-viel-Wasche-in-der-MaschineBeachten Sie die Herstellerangaben zum Gewicht der Wäsche, die Sie in die Waschmaschine stecken. Als Faustregel gilt, dass über der Wäsche noch eine Handbreite Platz gelassen werden sollte. Wenn die Füllmenge nicht beachtet wird, kann sich das Waschmittel nicht gut auflösen und hinterlässt daher Waschmittelflecken, vor allem dann, wenn Waschmittelpulver verwendet wurde.

Das schmutzige Wasser fließt in die Waschmaschine zurück

Das-Abwasser-kehrt-in-die-Maschine-zuruckBeim Entleeren das Wassers kann es zu einem automatischen Saugeffekt kommen. In diesem Fall fließt das schmutzige Wasser wieder in die Waschmaschine zurück. Dadurch wird das Klarspülen verhindert, so dass  Waschmittelspuren auf der Wäsche zurückbleiben. Der Ablaufschlauch muss sich mehr als 65 cm über dem Boden befinden und muss 10 cm weit in das Abflussrohr eingesteckt sein.

Es ist zu viel Weichspüler vorhanden

Es-ist-zu-viel-Weichspuler-vorhandenWenn Sie zu viel Weichspüler in das Waschmittelfach einfüllen, läuft das Fach über und der Weichspüler fließt dann zu Beginn des Waschvorgangs direkt auf die Wäsche. Dadurch entstehen Flecken, die sich auf der Kleidung festsetzen und später schwer zu entfernen sind. Wir raten Ihnen dazu, das auf dem Waschmittelfach angegebene Niveau einzuhalten. Falls Sie Zweifel haben, waschen Sie vorübergehend ohne Weichspüler oder benutzen Sie ein Waschmittel mit integriertem Weichspüler.

Der Antriebsriemen ist beschädigt

Der-Riemen-ist-beschadigtDer Riemen stellt die Verbindung zwischen der Motorachse und der Trommelriemenscheibe dar und ist für die Drehung der Trommel zuständig. Wenn er gerissen ist oder sich gelöst hat, gelangen das Waschmittel und der Weichspüler direkt auf die Wäsche, ohne dass sich die Trommel dreht. Dadurch können Flecken entstehen. Wenn sich die Trommel während des Waschgangs nicht mehr dreht, sollten Sie versuchen, den Riemen wieder richtig anzubringen. Wenn dies nicht gelingt, sollte der Riemen ausgetauscht werden. Er befindet sich hinter den Blenden der Waschmaschine.

Wie ersetzt man den Antriebsriemen einer Waschmaschine?

Einen Riemen für die Waschmachine kaufen

Die Lager sind verschlissen

Die-Lager-sind-verschlissenDie Lager ermöglichen es der Trommel, sich frei um ihre Achse zu drehen. Wenn sie verschlissen sind, hören Sie beim Schleudern ein reibendes, metallisches Geräusch. Sie werden auch rostfarbene Flecken oder schwarze Fettspuren auf der Kleidung bemerken. In diesem Fall sollten Sie sich die Lager genau ansehen und sie gegebenenfalls auswechseln, wenn sie z. B. rostig sind.

Wie ersetzt man die Trommellager einer Waschmaschine?

Lager für Waschmaschine kaufen

Der Heizwiderstand ist verschmutzt

Der-Widerstand-ist-verschmutztDer Heizwiderstand erhitzt das Wasser. Es setzt sich dort Schmutz ab, vor allem dann, wenn Sie hauptsächlich auf 30° oder 40° C waschen. Mit der Zeit setzen sich Waschmittel und Weichspüler an ihm ab. Mit der Zeit lösen sich diese Ablagerungen und setzen sich direkt auf Ihrer Kleidung ab, wodurch graue Flecken entstehen. Um dies zu vermeiden, raten wir Ihnen, die Waschmaschine regelmäßig zu entkalken, und mindestens einmal pro Monat auf 90° C zu waschen. Wenn alles nicht hilft, muss der Heizwiderstand abmontiert und untersucht werden. Wenn Sie die hier beschriebenen Anzeichen feststellen, sollte der Heizwiderstand entweder gereinigt oder ausgetauscht werden.

Wie ersetzt man den Heizstab einer Waschmaschine?

Einen Heizwiderstand für die Waschmaschine kaufen

Auf der Türdichtung ist Schimmel

An-der-Turdichtung-hat-sich-Schimmel-gebildetWenn ausschließlich auf 30° oder 40° C gewaschen wird, werden die Waschmittel- und Weichspülerablagerungen nicht beseitigt, die sich im Bottich und an der Türdichtung angesammelt haben. Wenn Sie verhindern möchten, dass sich Schimmelspuren bilden und die Wäsche beflecken, sollten Sie die Dichtung regelmäßig mit einem trockenen Tuch abwischen. Wir empfehlen Ihnen, mindestens einmal pro Monat auf 90° C zu waschen. Darüber hinaus sollte die Waschmaschine aber auch regelmäßig entkalkt werden. Wenn die Dichtung abgenutzt ist und sich ihr Zustand trotz gründlicher Reinigung nicht verbessert, sollte sie ausgetauscht werden.

Wie ersetzt man die Türdichtung einer Waschmaschine?

Eine Türdichtung für die Waschmaschine kaufen

Es liegt an den Rohrleitungen

Das-Problem-liegt-an-den-RohrleitungenWenn die Rohrleitungen Ihrer Wohnung veraltet sind, oder wenn Bauarbeiten an den Rohren erfolgt sind, kann es vorkommen, dass das Wasser eine rötliche Färbung hat und die Wäsche befleckt. In diesem Fall raten wir Ihnen dazu, einen Klempner zu rufen, oder abzuwarten, bis die Bauarbeiten beendet sind.

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen