Der Wäschetrockner stoppt während betrieb

Bewerten Sie uns Bitte
Durchschnitt: 4.2/5 5 Bewertungen
mascotte-sos-accessoire-seche-linge



Ob Ablufttrockner oder Kondensationstrockner – alle Wäschetrockner arbeiten nach einem relativ ähnlichen System: Sie trocknen Ihre Kleidung mit heißer Luft. Doch was ist, wenn das Gerät während des Betriebs stoppt? Es bedeutet keineswegs, dass das Gerät außer Betrieb oder schrottreif ist. Möglicherweise wurde diese Fehlfunktion durch einen oder mehrere Faktoren verursacht und lässt sich leicht beheben. Mithilfe dieses Artikels ermitteln Sie die verschiedenen Ursachen, die für das Stoppen Ihres Wäschetrockners verantwortlich sein können.



DIESER DEFEKT KANN FOLGENDE URSACHEN HABEN:

HINWEIS:
Bevor Sie an Ihrem Gerät arbeiten, trennen Sie es vollständig vom Strom.
Stromschlaggefahr!
Tragen Sie beim Demontieren des Gerätes geeignete Handschuhe.
Schnittgefahr!

Die Stromversorgung ist gestört

die-stromversorgung-ist-gestort Zunächst ist es wichtig zu kontrollieren, ob die Stromversorgung Ihres Gerätes funktioniert. Prüfen Sie auch, ob das Gerät richtig mit der Steckdose verbunden ist. Wenn ja, so kontrollieren Sie das Netzkabel und schauen Sie, ob es gerissen oder geschmolzen ist. Weist es einen Mangel auf, muss es ersetzt werden. Zu guter Letzt ist es möglich, dass die zur Steckdose gehörende Sicherung durchgebrannt ist oder dass der Sicherungsschalter ausgelöst wurde. In diesem Fall werden Sie feststellen, dass sämtliche Geräte, die vom selben Stromkreis versorgt werden, ebenfalls plötzlich den Betrieb eingestellt haben. Kurze Erinnerung: Es wird unbedingt davon abgeraten, Haushaltsgeräte an Mehrfachsteckdosen anzuschließen.

Das Flusensieb ist voll

das-flusensieb-ist-voll-und-lost-eine-uberhitzung-aus Dies ist sicherlich eine der ersten durchzuführenden Kontrollen, wenn Ihr Wäschetrockner eine Fehlfunktion aufweist. Das Flusensieb verhindert nämlich, dass Textilmaterialien in den Kreislauf des Trockners geraten. Es ist auch ratsam, dieses Sieb nach jedem Gebrauch des Gerätes zu reinigen. So ist gewährleistet, dass das Gerät ordnungsgemäß funktioniert.

Hier können Sie ein Sieb für Ihren Wäschetrockner kaufen

Die Kondensatorbox läuft über

die-kondensatorbox-ist-voll-und-lauft-uber Wenn Sie einen Kondensationstrockner haben, so kondensiert er den Wasserdampf der Wäsche und sammelt ihn in flüssiger Form in einem Behälter, der als Kondensatorbox oder Wasserauffangbox bezeichnet wird. Es ist äußerst wichtig, dass Sie diesen Behälter regelmäßig leeren – idealerweise bei jedem Gebrauch –, um ein Überlaufen zu verhindern. Wenn das nämlich geschieht, wird der Sicherheitsmechanismus ausgelöst und der Wäschetrockner stoppt. Bei den meisten Trocknern befindet ist dieses Bauteil oben links am Gerät angebracht.

Hier können Sie eine Wasserauffangbox für Ihren Wäschetrockner kaufen

Der Kondensator ist blockiert

der-kondensator-ist-blockiert Ein Kondensationstrockner hat, wie der Name schon sagt, einen Kondensator. Dieser fängt die heiße Luft auf, die durch die Wäsche strömt, und sammelt die Feuchtigkeit, die, nachdem sie in Wasser umgewandelt worden ist, in die Wasserauffangbox/ Kondensatorbox gelangt. Bei längerem Gebrauch sammeln sich im Kondensator Flusen – und die können die Luftzirkulation behindern. Es ist daher nötig, den Kondensator regelmäßig zu überprüfen und bei Bedarf zu reinigen (im Schnitt 1- bis 2-mal im Monat). Der Kondensator hat die Form einer Kassette, ist unten links im Wäschetrockner angebracht und kann zwecks Wartung herausgenommen werden. Öffnen Sie einfach die Schutzabdeckung und spülen Sie sie mit einer Handbrause in einer Badewanne oder Duschwanne aus. Es funktioniert auch im Freien mit einem Gartenschlauch. Um die Reinigung abzuschließen, verwenden Sie einen aufgeklappten Metallbügel, um Textilpartikel zu entfernen, die zwischen den Edelstahllamellen des Kondensators eingeschlossen sind. Öffnen Sie einfach die Schutzklappe und spülen Sie den Kondensator mit der Handbrause in der Badewanne oder Dusche aus. Sie können das auch im Freien mithilfe eines Gartenschlauches tun. Um die Reinigung abzuschließen, nehmen Sie einen aufgebogenen Metallkleiderbügel und entfernen Sie die Textilpartikel, die zwischen den Edelstahl-Lamellen des Wäschetrockners hängen.

Hier können Sie einen Kondensator für Ihren Wäschetrockner kaufen

Wie reinigt man einen Wäschetrockner?

Die Tür Ihres Gerätes hat sich während des Betriebs geöffnet

die-tur-ihres-gerates-hat-sich-wahrend-des-betriebs-geoffnet Wenn das der Fall ist, so bringt das Sicherheitssystem der Verriegelung den Wäschetrockner sofort vollständig zum Stillstand. Dieses Problem kann auftreten, wenn Sie die Tür vor dem Starten des Gerätes falsch geschlossen haben oder eines der Bauteile, die das Schließen ermöglichen, verschlissen ist. Im letzteren Fall würde der Vorfall mehrmals auftreten, und es ist zu prüfen, ob die Verriegelung oder die Türfeder verschlissen ist. Sollten Sie einen Defekt an der Türsicherung feststellen (Beispiel: defekter Haken), so müssen Sie das Teil auswechseln. Auch ein Problem mit dem Schließblech, das am Gehäuse Ihres Gerätes festgeschraubt ist, kann zum ungewollten Öffnen der Tür führen.

Das Programmschaltwerk Ihres Gerätes ist defekt

das-programmschaltwerk-ihres-geraetes-ist-defekt Ihr Wäschetrockner hat eine mechanische Programmierung? Dann ist es möglich, dass das Problem beim Programmschaltwerk des Gerätes liegt. Der kleine Motor der Zeitschaltuhr kann nämlich defekt sein, und dies führt dazu, dass das Gerät bei laufendem Betrieb stoppt. Dieser Mikromotor treibt diverse Scheiben an. Diese Scheiben haben die Funktion, die Kontakte zu schließen, welche die Gerätekomponenten zum gewünschten Zeitpunkt versorgen. Sie können den Zustand dieses Mikromotors auf einfache Weise prüfen: Nehmen Sie ein Multimeter und stellen Sie es auf Spannungsmessung (Wechselstrom). Legen Sie die Tastspitzen des Multimeters an die Anschlussklemmen des Mikromotors (während das Gerät in Betrieb ist) und prüfen Sie, ob 230 Volt Wechselstrom vorhanden sind. Sie müssten ein Getriebe oder einen sich drehenden Mechanismus hören können. Falls nicht, so ist es wahrscheinlich, dass der Mikromotor blockiert oder abgeschaltet ist, und das Programmschaltwerk muss ausgewechselt werden.

Der Überhitzungsschutz wurde ausgelöst

der-uberhitzungsschutz-wurde-ausgelost Überhitzt sich das Gerät, so schaltet sich das Sicherheitsthermostat Ihres Wäschetrockners ein. Das Thermostat unterbricht die Stromversorgung der Heizelemente und des Elektromotors – der Wäschetrockner schaltet sich automatisch aus. Dieses Thermostat ist meist hinter der Trommel in der Nähe des Widerstandes zu finden. Um seinen Zustand zu prüfen, verwenden Sie ein Multimeter und schalten Sie es auf Widerstandsmessung. Nachdem Sie das Thermostat abgeklemmt haben, legen Sie die beiden Spitzen des Messgerätes an die Anschlussklemmen des Thermostates, um zu prüfen, ob eine Kontinuität besteht. Einige Thermostate haben an der Oberseite einen kleinen Knopf, mit dem man sie zurücksetzen kann. Sie können auch eine Büroklammer nehmen, um das Klicken beim Zurücksetzen zu hören. Aus Sicherheitsgründen ist es aber zwingend erforderlich, das Thermostat zu ersetzen und nicht zurückzusetzen. Wurde der Sicherheitsthermostat ausgelöst, so ist es nämlich wahrscheinlich, dass ein anderes Bauteil Ihres Geräts die Ursache für die Fehlfunktion ist. Häufig ist eine Verschmutzung des Wäschetrockners der Grund. Prüfen Sie unbedingt auch die anderen Teile Ihres Wäschetrockners.

Hier können Sie ein Sicherheitsthermostat für Ihren Wäschetrockner kaufen

Mein Warenkorb 0
Artikel hinzugefügt mit Erfolg
Warenkorb anzeigen weiter einkaufen
Anzahl :
    %
    Warenkorb anzeigen weiter einkaufen